Universal Studios Orlando

Thema: Reisebericht Florida von am 20. April 1999

In den Universal Studios lauern Angst und Schrecken: Wir begegnen dem Weißen Hai und King Kong und stehen einen Hurrican durch.

Universal Studios

Universal Studios

Mit Vorfreude auf einen interessanten Ausflug kommen wir wieder früh aus dem Bett. Nach dem Denny’s Frühstück fahren wir zu den Universal Studios und finden leicht einen guten Parkplatz im „Jurassic Park“ – Parkhaus. Um ca. 8:30 Uhr ist es noch nicht sehr voll. Über einen Moving Walkway erreichen wir den neuen Citywalk und den Eingang des Themenparks.

Einige Attraktionen eröffnen erst im Laufe des Vormittags. Wir stellen uns bei „Twister“ an und werden schnell eingelassen. Diese Hurricansimulation ist zwar die neueste Attraktion hier in den Universal Studios Florida, aber sicher nicht die spannendste!

„Terminator 3D“ gefällt uns besser (ähnliches Konzept wie „Honey, I Shrunk The Audience“ im Epcot Center). Gut gemacht sind auch die Schreckensszenarien „Kongfrontation“, „Earthquake“ und „Jaws“, die wir in dieser Reihenfolge aufsuchen. Hier müssen wir allerdings Wartezeiten von ca. 30 Minuten in Kauf nehmen, da sich der Themenpark jetzt mehr und mehr füllt.

Das „E. T. Adventure“ haben wir schon in den Universal Studios in Los Angeles zweimal mitgemacht. Trotzdem lassen wir uns diese beschauliche Fahrt auch diesmal nicht entgehen. (Noch einmal gehe ich da aber nicht rein!)

„Alfred Hitchcock – The Art Of Making Movies“ ist unterhaltsam und informativ. Hier demonstrieren Mitarbeiter der Studios einige Effekte und Tricks, die für Hitchcock-Filme benutzt worden sind. Als nächsten Programmpunkt haben wir uns „Animal Actors“ ausgesucht. Hierbei handelt es sich um eine lustige Tierdressurshow.

Heute müssen wir manchmal längere Warteschlangen in Kauf nehmen. Vermutlich sind wir darum vorzeitig etwas erschöpft und verlassen den Park schon um 17:00 Uhr. Vorher lassen wir uns aber noch in der tollen Simulation „Back To The Future – The Ride“ durchschütteln.

Tags: , ,

.